Unterstützung bei der Schnelltestung in Pflegeeinrichtungen gesucht

05. Feb 2021

Aufruf des Ministeriums für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg zur Unterstützung bei der Antigen-Testung in Pflegeeinrichtungen

Liebe Mitglieder,

nach wie vor belastet uns die momentane Corona-Situation in allen Lebenslagen. Unseren geliebten Fußballsport, der uns körperliche Fitness sowie soziale Kontakte beschert, können wir seit Monaten nicht mehr durchführen. Sehnsüchtig erhoffen wir Besserung der allgemeinen Lage, die aber nur durch Geduld, Disziplin und Hilfsbereitschaft erreicht werden kann. Um diese Besserung schnellstmöglich herbeizuführen hat das Sozialministerium Baden-Württemberg den folgenden Aufruf gestartet:

Nach wie vor sind Alten- und Pflegeheime stark von der Corona-Pandemie betroffen. Neuinfektionen bei Bewohnerinnen und Bewohnern verlaufen oftmals schwer oder enden tödlich. Aus diesem Grund ist der Zutritt zu den Einrichtungen nach der aktuellen Corona-Verordnung des Landes neben einer FFP2-Schutzmaske nur mit einem negativem Antigen-Schnelltest möglich.

Personelle Unterstützung für Corona-Tests in Pflegeeinrichtungen
Die Menschen in den baden-württembergischen Pflegeheimen brauchen Ihre Hilfe. Die Landesregierung ruft Sie alle dazu auf, sich für die Unterstützung bei Schnelltests in stationären Pflegeeinrichtungen zu melden. Mit zusätzlichen Kräften sollen Personal sowie Besucherinnen und Besucher und externe Personen wie Seelsorger, Therapeuten und Handwerker getestet werden, um Besuche bei den Bewohnern und Bewohnerinnen zu ermöglichen ohne das Risiko einer Corona-Infektion einzugehen. Gemeinsam mit Ihnen können wir die Teilhabe pflegebedürftiger Menschen am sozialen Leben verbessern und zwischenmenschliche Kontakte möglich machen.
Wer kann helfen?
Neben Personen aus medizinischen, pflegerischen und sonstigen Heilberufen oder mit einer sozialen Ausbildung können sich auch geeignete Personen ohne medizinische Vorbildung melden. Es kommen Personen in Betracht, die gewissenhaft arbeiten, über gute Kommunikationsfähigkeiten verfügen und ein gutes Einfühlungsvermögen besitzen.
Wie kann ich mich melden?
Bei Interesse melden Sie sich bitte über die Hotline bei der Bundesagentur für Arbeit. Sie erreichen die Hotline unter 0800 4 555532 (gebührenfrei) montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr. Wenn ein Stadt- oder Landkreis seinerseits Bedarfe gemeldet hat, wird er von der Bundesagentur für Arbeit über Ihr Interesse informiert. Das eigentliche Auswahlverfahren liegt bei den Pflegeeinrichtungen. Dort werden Sie auch eingestellt.
Was bekomme ich dafür?
Für einen Einsatz bei den Testungen ist ein Stundenlohn von ca. 20 Euro vorgesehen.
Wie werde ich auf die Aufgabe vorbereitet?
Vor dem Einsatz erfolgt eine Schulung in den Testvorgang sowie vor Tätigkeitsaufnahme bei der Einrichtung eine Einweisung in die dort verwendeten Antigentests, sogenannte PoC-Antigentests (PoC = Point of Care).
Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.arbeitsagentur.de/corona-testhilfe

Vielen Dank!

Vielleicht fühlt sich der Ein oder Andere in der Lage hier unterstützend mitzuwirken.

Bleibt Alle gesund,

V. HÜLSE

Vorstand PR & Organisation 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen